Was sind binäre Optionen und wie funktionieren sie

Binäre Optionen werden auch digitale Optionen genannt und gehören zu den neuartigen Finanzinstrumenten. Profitiert wird seitens der Händler vontrend-1445461_1280 steigenden wie auch fallenden Kursen. Der Handel kann bereits mit einem minimalen Kapitaleinsatz von 10 bis 25 Euro erfolgen. Das macht diesen Börsenbereich für Einsteiger besonders interessant.

Wie funktioniert dieser Handel an der Börse

Gesetzt wird entweder auf Calls (steigende Kurse) oder Puts (fallende Kurse) am Ende einer Optionslaufzeit. Diese können zwischen 30 Sekunden und maximal einem Jahr liegen. Die Renditen belaufen sich in der Regel auf 65 bis 85 Prozent. Der Verlust ist auf den Einsatz begrenzt. Allerdings wird seitens vieler Broker eine Absicherung in Höhe von 15 % angeboten. Eine effektivere Gestaltung des Handels kann mit einer Volatilitätsstrategie bzw. einer Trendfolgestrategie erreicht werden.
Und wie immer: Je mehr Wissen und Informationen umso besser gestaltet sich die Basis für den Handel an der Börse.
Zu diesem Wissen gehört, dass eine Option im binären Handel nur zwei Zustände kennt. Diese lauten: „Im Geld“ bzw. „Aus dem Geld“. Geht man von steigenden Kursen aus, kauft man eine Call-Option. Erwartet man allerdings einen fallenden Kurs, entscheidet man sich für die „Put-Option“. Daraus ergibt sich, dass für einen erfolgreichen Handel mit binäre Optionen am Ende einer Laufzeit der Kurs höher oder tiefer sein muss als zu Beginn, dem Einstiegszeitpunkt. Es wird also vom Trader lediglich eine Richtungsentscheidung für einen bestimmten Asset – bezogen auf die Kursentwicklung – getroffen.
Hat der Trader die richtige Entscheidung getroffen, befindet sich die Option „im Geld“. Die vorab festgelegte Rendite wird sodann vom Broker ausgezahlt.

Vorteite im Handel mit binären Optionen

  • kein vorzeitiges Ausstoppen möglich durch kurzfristige Kursschwankungenwrite-593333_1280
  • es ist nicht von Relevanz, wie sich während der Laufzeit der Kurs des Assets verhält
  • gültig ist nur der aktuelle Kurswert am Verfallsdatum der Option
  • attraktive Renditen von bis zu 85 Prozent
  • weitere Handelsarten mit Gewinnen von bis zu 500 % stehen zur Verfügung
  • die unterschiedlichen Laufzeiten reichen von Tagen und Wochen über Monate bis zu einem Jahr
  • aggressiveren Tradern stehen die 60-Sekunden Laufzeiten zur Verfügung

Doch bevor es in den Handel geht und erste Erfolge sich einstellen, heißt es:

  • Informationen detailliert einholen
  • sich mit einem kostenlosen Demokonto ohne Risiko einarbeiten
  • Broker genau analysieren (seinerseits transparente Darstellung von Regulierung, Ordergebühren, Mindesteinzahlung, Einlagensicherheit, Spreads u.v.m.)
  • genau überlegen, wie viel freies Geld zur Verfügung steht und davon am Anfang nicht mehr als zwei bis fünf Prozent einsetzen

Girokonto-App

Auf der Suche nach einem passenden guten Girokonto-App bin ich auf das App von Avuba gestoßen. Es überzeugt mit einem unkomplizierten Banking und es ist sehr übersichtlich gestaltet. Das Geld-Management lässt sich mit dem App spielerisch erledigen – von Überweisungen bis hin zu Analysen: